Lange arbeitslos, was im Lebenslauf schreiben?

Perfekte Bewerbung schreiben Anleitung
Werbung

Ich bin seit 3 Jahren arbeitslos und bewerbe mich gerade zu einer Arbeitsstelle, hänge jedoch im Berufsteil fest, weil ich nicht weiß, wie ich meine 3-jährige Berufspause begründen soll.

Die Pause ist wegen einem Bandscheibenvorfall entstanden, sollte ich etwas davon in der Bewerbung erwähnen?

3 Jahre ohne Arbeit ist tatsächlich eine sehr lange Zeit, die man sehr gut begründen sollte. Um die Lücke im Lebenslauf zu füllen, tragen Sie dort entweder „Arbeitssuchend“ oder „Arbeit suchend“ ein, dies reicht jedoch mit größter Wahrscheinlichkeit nicht aus, um in Ihrem Beruf wieder einzusteigen.

Wie in unserem Artikel zur Arbeitslosigkeit empfohlen, sollten Sie kurzfristig mindestens an einer Fortbildungs- oder Weiterbildungsmaßnahme zu Ihrem Beruf teilzunehmen, um wieder in Form zu kommen.

Dann können Sie diese Maßnahme im Lebenslauf angeben und zeigen damit, dass sie wieder voll dabei und motiviert sind und aktiv versuchen, beruflich wieder auf die Beine zu kommen.

Die Krankheit sollten Sie nicht erwähnen, kein Arbeitgeber möchte kranke und gesundheitlich beeinträchtigte Angestellte.

Perfekte Bewerbung schreiben Anleitung
Werbung
Google+